Kinder in der dunklen Jahreszeit

Die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr auch gleich die Gefahren die überall vor allem für Kinder lauern.

 

Viele arbeitende Eltern haben das gleiche Problem. Morgens muss es schnell gehen und die Kinder müssen aus Zeitmangel den Schulweg allein antreten.

Das dies aber schnell zur Gefahr werden kann, zeigen die vielen Berichte in den Medien. So kommt es häufig zu Verkehrsunfällen in die Kinder verwickelt werden, weil sie nicht ausreichend in der Dunkelheit gesehen werden konnten.

 

Aber auch die teils rutschigen Straßen sind im Winter ein großes Hindernis für die Kleinen und es kommt häufig zu Unfällen durch rutschiges Laub oder Glatteis.

 

Kinder haben es wahrlich nicht leicht, denn zu all den Gefahren die bereits oben aufgezählt wurden, kommt noch eine sehr große Gefahr hinzu.

Die Gefahr, Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden!

Täter machen sich die dunkle Jahreszeit häufig zu Nutze, um unbemerkt an ihre Opfer heranzutreten und diese in einem Überraschungsmoment zu überfallen.

 

Um Kindern also auch im Herbst und im Winter den Schulweg so sicher wie möglich zu gestalten, müssen einige wichtige Regeln befolgt werden.

 

Wichtige Regeln für Kinder während der dunklen Jahreszeit:

 

- Ausreichend reflektierende Kleidung tragen

- Rutschfeste Schuhe tragen

- Wenn möglich, blinkende Gegenstände bei sich tragen.

   Hier eine tolle LED Leuchteinheit für den Schulranzen --->  KLICK HIER

Die Kinder immer wieder auf spielerische Weise auf die Gefahren hinweisen

- Wenn möglich, die Kinder immer in Gruppen zur Schule gehen lassen

- Wachsamkeit vermitteln. Dabei den Kindern nicht Angst machen, sondern erklären das sie nicht abgelenkt sein sollten und sie sich aufmerksam verhalten sollten.

- Gespräche mit fremden Personen nur über große Distanz führen und nur wenn absolut notwendig.

 

Die Gefahr Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden, kann stark reduziert werden, wenn man einige wichtige Dinge beachtet.

 

Umwege oder Abkürzungen durch Orte die sehr dunkel und verlassen sind sollten gemieden werden. In Situationen bei denen man z.B. auf den Linienbus oder die Bahn warten muss, sollten Kinder sich stets in Bereichen aufhalten wo zum Beispiel eine Mütter mit Kinderwagen oder ältere Leute sich aufhalten und warten.

Beim gehen auf dem Gehweg sollten Kinder stets etwas weiter von der Straße weg gehen, damit sie nicht so einfach in ein Fahrzeug gezogen werden können.

 

Es gibt sicherlich viele Sicherheitsaspekte die man beachten sollte wenn man Kinder allein im dunkeln auf den Weg schickt, jedoch kann man innerhalb der Familie nicht alle ausreichend besprechen und trainieren.

 

Nichtsdestotrotz ist Kommunikation alles.

Nur wenn man regelmäßig mit den Kindern über eventuelle Gefahren spricht, können sich die Kleinen auch darauf einstellen.

 

Wenn Eltern wirklich sicher gehen möchten, dann lassen sie ihre Kinder in entsprechenden Kursen das richtige Verhalten trainieren.

 

 

 

Author: Ugur Sener 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gerd Lehmann (Montag, 18 September 2017 09:06)

    Sehr guter Beitrag. Danke!